Skip to content

Jochen Meister

Der Strand mag unter’m Pflaster liegen – für Gisbert Stach liegt Schmuck im Asphalt. Eingebettet in den dunklen Grund, wie ein paläontologisches Fundstück durch Schutt und Feinschliff herauspräpariert, geht das edle Metall ein unlösliches Bündnis mit dem Irdischen ein. Bei dieser Wahlverwandtschaft bleibt der Schmuck nur scheinbar auf dem Boden, beim Tragen scheint er eine kleine Geschichte des Woher und Wohin zu inszenieren.
Jochen Meister 2003

%d Bloggern gefällt das: